Bleaching

Das Bleichen der Zähne bedeutet, keine Zahnsubstanz zu verändern, sondern unschöne Zahnverfärbungen komplett zu beseitigen:

Bleaching, auch Bleichen genannt, sorgt bei vielen Menschen für strahlend weifle Zähne. Bleaching kommt vor allem bei Zahnverfärbungen zum Einsatz. Bleaching bietet sich auflerdem an vor einer Versorgung mit Zahnersatz, so das bei der Auswahl der (farbstabilen) Keramik ein hellerer Farbton gewählt werden kann. Ebenso können bei Patienten mit zu hellem Zahnersatz die mit der Zeit verdunkelten eigene Zähne an den hellen Farbton der schon vorhandenen Keramik angeglichen werden.


Man muss unterscheiden zwischen äuflerlichen Belägen und internen Verfärbungen. Bei Belägen auf der Zahnoberfläche sollte zunächst eine professionelle Zahnreinigung erfolgen. Zeigen sich dann interne Verfärbungen der Zahnsubstanz oder die natürliche Zahnfarbe erscheint zu dunkel, zu gelb oder fleckig, so können einzelne oder alle Zähne - auch tote Zähne - aufgehellt werden: diese Methode wird als Bleaching (Bleichen) bezeichnet.

Die Behandlung dauert ca. 90 Minuten und der Erfolg ist sofort sichtbar. Die Methode ist schonend, in der Regel schmerzfrei, und verändert nicht den Zahnschmelz.

Dr. Martin Eder • Romanplatz 10 • 80639 München • Tel. 089 - 23 88 77 66
www.zahnarztpraxis-muenchen.com • zahnarztpraxis-muenchen@t-online.de