Die digitalen dreidimensionalen Daten, die wir von ihrem Kiefer erstellen lassen, ermöglichen uns ein Operieren, welches uns ein exaktes Vorgehen ermöglicht. Zusätzlich hat es den Vorteil, dass das vorhandene Knochenangebot genau auf Qualität geprüft wird.

Im weiteren Schritt der Zahnimplantat-Behandlung wird eine 3D-Schablone aus Kunststoff oder Titan angefertigt. Diese Bohrschablone wird bei der 3D-Implantation in den Mund des Patienten eingesetzt und sorgt für eine ideale Position des Implantats.

Computernavigierte Implantation


  25 Jahre Erfahrung  Experte der Implantologie

 Deutsche Gesellschaft der oralen Implantologie und Implantatprothetik (DGOI)

Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (DGI)

ICOI- International Congress of Oral Imolantologists

knochenaufbau-implantate